Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal
  • Besuchen Sie auch unser Google+ Profil
  • Besuchen Sie auch unser Facebook Profil

Heidi Geißler

Heidi Geißler feiert 40 jähriges Dienstjubiläum in der Apotheke Baum

40 Jahre im selben Unternehmen beschäftigt sein, das feiert in der heutigen Zeit längst nicht jeder! Aber sie hat es geschafft: Heidi Geißler arbeitet am 1. August 2008 auf den Tag genau seit vier Jahrzehnten in der Gladenbacher Apotheke Baum!

Am 1. August 1968 trat sie ihre Lehrstelle zur Apothekenhelferin bei Apotheker Joachim Baum in der damaligen Neuen Apotheke in der Marktstraße 14 – der heutigen Adresse des HINTERLÄNDER ANZEIGERS – an. Nach dem Schulabschluss begann sie – damals noch als Heidrun Völker (oder vielen besser bekannt als „Völkersch Heidi“) ihre Ausbildung – übrigens mit einem monatlichen Salär von 125 DM! Nach Abschluss der Lehrzeit wurde sie von ihrem Lehrherrn übernommen und arbeitet seither in dieser Apotheke.
Inzwischen wurde der Name der Apotheke in Apotheke Baum verwandelt, auch der Chef ist schon lange ein anderer: Nach der Erkrankung von Jochen Baum 1980 arbeitete Frau Geißler mit dem Pächter Dieter Möller zwei Jahre lang zusammen, bevor der Junior das Geschäft am 1.1.1983 übernahm. Mit ihm und den Kolleginnen zusammen feierte sie erst vor wenigen Tagen dessen 25jähriges Dienstjubiläum.

Heidi Geißler erlebte außer diesen Inhaberwechseln in ihren vierzig Dienstjahren noch sehr viel mehr. Den Umzug in das 1972 nebenan neu errichtete Apothekengebäude sowie im Laufe der Jahre so manche weitere Umbaumaßnahme zum Beispiel. Die technische Entwicklung in einer Apotheke war geradezu revolutionär: Vom Defekturblock, auf dem jedes verkaufte Medikament per Hand notiert wurde, um es am Abend beim Großhändler per Vorlesen am Telefon wieder zu bestellen, arbeitet Heidi Geißler mit ihren Kolleginnen heute mit einem hochmodernen Computersystem, der ihr diese Arbeit völlig abnimmt. So musste sie sich immer wieder auf technische Neuerungen einlassen und schaffte das ebenso mit Bravour wie jede der inzwischen unzähligen Gesundheitsreformen. Auch war sie immer eingebunden, wenn es um die Ausbildung junger Nachwuchskräfte ging. Weit mehr als 20 Auszubildende hat sie in ihren Dienstjahren mit betreut und ihnen beruflich „auf die Sprünge“ geholfen, was der erfahrenen Fachkraft immer besonders viel Spaß gemacht hat.

Herauszuheben ist aber vor allen Dingen das ansteckend fröhliche Wesen der Jubilarin. So kennen sie alle in der Apotheke Baum: ob der Chef, die Kolleginnen oder die Kunden – alle wissen ihre freundliche, zuwendende Art ebenso wie ihren fast unerschütterlichen Humor zu schätzen – auch wenn das Leben leider schon so manches Mal schwere Schicksalsschläge für sie bereit hielt.
„Das ist wirklich bewundernswert an „unserer Heidi“: Gerade in einer Apotheke, wo viele Patienten mit schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen eine verständnisvolle Ansprechpartnerin suchen, ein unschätzbarer Wert“, lobt sie der Chef Axel Baum. Er gratulierte zusammen mit den Kolleginnen und seiner Familie und hielt zur Feier des Tages eine schöne Überraschung für sie bereit.
↑ nach oben

Axel Baum gratuliert Heidi Geißler