Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal
  • Besuchen Sie auch unser Goolge+ Profil
  • Besuchen Sie auch unser Twitter Profil
  • Besuchen Sie auch unser Qype Profil
  • Besuchen Sie auch unser Facebook Profil

Suchergebnisse

104 Ergebnisse gefunden, Seite 4 von 11

Grippe/Erkältung – Unterschied
Häufig werden die Begriffe „Grippe“ und „Erkältung“ fälschlicherweise synonym verwendet. Welche Unterschiede es zwischen Grippe und Erkältung gibt
Selbsttest Grippe und Pneumokokken
Pneumokokken sind Bakterien, die verschiedenste Krankheiten verursachen können. Auch bei einer Grippe kann es zu schweren Komplikationen kommen. Finden Sie im Selbsttest ihr Risiko für Grippe und
Grippe/Erkältung – Komplikationen
Vor allem bei abwehrgeschwächten oder älteren Personen sind schwerwiegende Komplikationen durch eine Grippe möglich. Die Neue Grippe (Influenza), die sogenannte Schweinegrippe, wird zusätzlich
Grippe/Erkältung – Halsschmerzen behandeln
Bei einer Grippe oder Erkältung treten häufig Halsschmerzen auf. Halsschmerzen infolge einer Erkältung können meist selbst behandelt werden.
Wadenwickel bei Grippe und Erkältung
Ein bewährtes Hausmittel zur Fiebersenkung bei Grippe und Erkältung sind Wadenwickel. Sie sind einfach gemacht. So funktionieren Wadenwickel: Befeuchten Sie zwei Tücher (zum Beispiel kleine Hand- oder Geschirrtücher) mit kaltem Wasser. Wickeln Sie um jede Wade jeweils ein feuchtes Tuch. Wickeln Sie darüber ein trockenes Tuch oder legen Sie ein trocknes Tuch darunter, damit das Bett nicht nass wird. Belassen Sie die Wickel so lange, bis sie körperwarm geworden sind (zirka zehn bis 15 Minuten). Erneuern Sie den Wickel, indem Sie die feuchten Tücher wieder mit kaltem Wasser befeuchten. Wenn Sie die Wickel bei Ihrem Kind anwenden, bleiben Sie in der Nähe und beobachten Sie es gut. Manchmal verursacht die rasche Fiebersenkung dem Kind Unbehagen. Wadenwickel nur bei abfallendem Fieber anwenden Wadenwickel sollten nur in der Phase des Fieberabfalls angewendet werden. Dieser ist zu erkennen an: Hautrötung, warme, feuchte Hände und Füße, Schwitzen, Durst, Vorliebe auf kalte Getränke. Die Fiebersenkung können Sie außerdem durch kühle Getränke, eine kühle Raumtemperatur und Eispackungen unterstützen. Keine Wadenwickel bei steigendem Fieber Solange das Fieber noch steigt, dürfen keine Wadenwickel gemacht werden. Zeichen für steigendes Fieber sind: Blässe, kalte Hände und Füße, Frösteln, Schüttelfrost, Zähneklappern. Während des Fieberanstiegs braucht der Körper zusätzliche Wärme. Wickeln Sie sich oder Ihr Kind in warme Decken ein und stellen Sie die kalten Füße an eine Wärmflasche. Wichtig: Prüfen Sie die Temperatur, damit es nicht zu Verbrennungen der Haut kommen kann.
Grippe & Erkältung – Infektionswege
Durch Tröpfchen-Übertragung drohen bei Erkältung, Grippe, Neue Influenza große Ansteckungsgefahren. Erkältungen werden von Rhinoviren, die saisonale Grippe und die Schweinegrippe von
Kamille – Heilpflanze | Wirkung und Anwendung
Kamille – Heilpflanzenlexikon von vitanet.de. Kamille wird angewendet: z.B. bei Kinderkrankheiten, Grippe und Durchfall.
Akute Bronchitis – Schutzimpfungen
Bestimmten Personengruppen wird empfohlen, sich zur Vorbeugung gegen Influenza (Grippe) und Pneomokokken impfen zu lassen. Dazu gehören ältere Menschen, Menschen mit einer Herz-Kreislauf-Krankheit
Sommergrippe - Erkältung im Sommer
Husten, Schnupfen, Fieber, Halsweh: Die Sommergrippe kann uns die schönste Jahreszeit vermiesen. Tipps, Hausmittel und Medikamente gegen die Erkältung im
Lungenentzündung – Vorbeugen
Durch eine Impfung wird Immunität, also der Schutz vor einer Infektionskrankheit gezielt aufgebaut. Um einer Lungenentzündung vorzubeugen kann man gegen Pneumokokken und gegen Grippe impfen. Beides