Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal
  • Besuchen Sie auch unser Goolge+ Profil
  • Besuchen Sie auch unser Facebook Profil

Suchergebnisse

128 Ergebnisse gefunden, Seite 6 von 13

Krampfadern – Kneipp-Anwendungen
Kneipp-Anwendungen stärken die Venen und helfen gegen Krampfadern. Empfehlenswert ist der wechselwarme Knieguss mit der Dusche. Beim Schenkelguss werden die gesamten Beine erst mit heißem, dann mit
Lungenentzündung
Jeder kennt eine banale Erkältung mit Husten, Schnupfen, vielleicht Heiserkeit und Kopfschmerzen. Was aber ist, wenn es ernster wird? Sollten über die Atemwege gefährliche Krankheitserreger in den Körper eindringen, kann es zu einer Lungenentzündung (Pneumonie) kommen. Die Pneumonie kann akut oder chronisch verlaufen. Bei den häufigen infektiösen Pneumonien verursachen Krankheitserreger, die beim Einatmen in die Lunge gelangen, die Entzündung. Seltene Ursachen einer Lungenentzündung sind unter anderem Reizgase oder eine Bestrahlungen. Wie hoch ist das Risiko für eine Lungenentzündung? Bestimmte Personen sind besonders gefährdet, eine Lungenentzündung zu bekommen: Menschen, die an einer schweren Grunderkrankung leiden, zum Beispiel einer Herzschwäche, einem Tumor einer Nieren- oder Lungenerkrankung. Außerdem haben generell alle Menschen über 60 Jahre und Heimbewohner ein erhöhtes Risiko. Wie macht sich eine Lungenentzündung bemerkbar? Als typische Symptome einer Lungenentzündung gesellen sich bei jungen, sonst gesunden Menschen zu den normalen Erkältungssymptomen plötzlich Fieber, Schüttelfrost, Luftnot, eitrigem abgehustetem Sekret und manchmal Brustschmerzen. Eine Pneumonie im Alter beginnt hingegen oftmals sehr unscheinbar und schleichend ohne diese klassischen Krankheitszeichen. Eine Wesensveränderung oder eine plötzliche Sturzneigung können einziger Hinweis auf diese bedrohliche Erkrankung sein. Frühzeitige Therapie ist wichtig Da die Lungenentzündung trotz moderner Behandlungsmethoden insbesondere für ältere Menschen tödlich verlaufen kann, ist es entscheidend, diese Erkrankung frühzeitig zu erkennen und mit Antibiotika zu behandeln.
Heuschnupfen – Medikamente: abschwellende Nasensprays
Abschwellende Nasentropfen und abschwellendes Nasenspray machen die Nase frei. Sie werden beim Erkältungsschnupfen eingesetzt, können kurzfristig aber auch bei Heuschnupfen verwendet werden.
Sinusitis – Symptome
Eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) ist eine häufige Folgeerkrankung des Erkältungsschnupfen. Symptome sind eine verstopfte Nase, dünnflüssiges Nasensekret und Schmerzen im Gesicht
Schnupfen – Ursachen
Meistens tritt Schnupfen (Rhinitis) im Zusammenhang mit einer Erkältung auf. Die Ursache für Schnupfen kann aber auch eine Allergie sein (allergische Rhinitis). Bei saisonalem Schnupfen handelt es
Wechseljahre – Libidoverlust/Sexualtherapie
Mit dem Problem erkalteter Leidenschaft haben viele Paare zu kämpfen, auch und vor allem während der Wechseljahre (Klimakterium) der Frau. Erfolgsversprechend ist dann in vielen Fällen eine
Lungenentzündung – Symptome
Meistens entsteht eine Lungenentzündung im Zusammenhang mit einer anfänglich banalen Erkältung. Zu den Symptomen gehören Fieber, Schüttelfrost, Husten und verschleimte Atemwege. Bei älteren
Schnupfen – Symptome
Schnupfen oder Rhinitis ist die Bezeichnung für eine Entzündung der Nase. Zu den typischen Symptomen bei Schnupfen gehören eine laufende oder verstopfte Nase, Niesattacken, verstärkte
Geschwächtes Immunsystem – Pflanzliche Mittel
Sonnenhut (Echinacea), stärkt das Immunsystem. Die vorbeugende Einnahme hat sich vor allem als Schutz vor Erkältungs- und Grippewellen bewährt. Außerdem gibt es auf pflanzlichen Stoffen basierende
Husten – Ursachen/Risikofaktoren
Meist sind Husten- oder Erkältungsviren die Ursache für Husten (Tussis). Sie können sich bei Kindern und immungeschwächten Personen gut einnisten. Ursache für chronischen Husten können Asthma