Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal
  • Besuchen Sie auch unser Goolge+ Profil
  • Besuchen Sie auch unser Twitter Profil
  • Besuchen Sie auch unser Qype Profil
  • Besuchen Sie auch unser Facebook Profil

Suchergebnisse

366 Ergebnisse gefunden, Seite 10 von 37

Diabetes Typ 2: Tablettentherapie mit DPP-4-Hemmern
Arzneistoffe aus der Gruppe der DPP-4-Hemmer (Gliptine) können in Form von Tabletten eingenommen werden und sind gut verträglich. DPP-4-Hemmer sind nur für die Therapie des Diabetes mellitus Typ 2
Diabetes Typ 2: Tablettentherapie mit Gliniden
Zur medikamentösen Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2 eignen sich Glinide. Zu den Gliniden gehören beispielsweise Repaglinid und Nateglinid. Die Medikamente regen die Freisetzung von Insulin aus
Diabetes Typ 2: Tablettentherapie mit SGLT-2-Hemmern
Zu den neueren Medikamenten, die in der Therapie von Diabetes Typ 2 zum Einsatz kommen, gehören die sogenannten Natrium-Glukose-Transporter-2-Hemmer – kurz: SGLT-2-Hemmer.
Diabetes Typ 2: Stufenplan der Therapie mit Medikamenten
An erster Stelle des Stufenplan bei der Therapie von Diabetes Typ 2 steht eine Ernährungsumstellung und Bewegung. Erst wenn so keine ausreichende Blutzucker-Einstellung möglich ist, ist eine
Ursachen und Risikofaktoren für Diabetes mellitus
Ursachen von Diabetes sind Vererbung und äußere Einflüsse. Typ 1 entsteht meist durch eine Autoimmunreaktion. Mehr zu Ursachen und Risikofaktoren.
Diabetes: Krankheiten oder Medikamente als Ursache
Diabetes mellitus kann im Zusammenhang mit bestimmten Krankheiten auftreten, wie Entzündungen der Bauchspeicheldrüse, Mukoviszidose, gewisse hormonelle und genetische Erkrankungen, aber auch von
Arteriosklerose – Diabetes mellitus
Diabetes mellitus ist einer wichtigsten Risikofaktoren für Arteriosklerose und die koronare Herzkrankheit. Fast jeder dritte Diabetiker entwickelt im Lauf der Jahre einer Koronarsklerose.
Diabetes: So handeln Sie bei Unterzuckerung richtig
Wenn Symptome einer Unterzuckerung wie Zittern, Schweißausbrüche oder Heißhunger auftreten, sollte man bei Diabetes schnell handeln und Traubenzucker zu sich nehmen. Bei einer schweren
Unterzuckerung (Hypoglykämie) bei Diabetes mellitus
Die Unterzuckerung ist die häufigste Nebenwirkung bei der Behandlung von Diabetes mellitus mit Insulin und blutzuckersenkenden Tabletten. Eine Unterzuckerung kann zu Krämpfen, Bewusstlosigkeit oder
Diabetes mellitus: das Wichtigste zur Blutzuckermessung
Das regelmäßige Messen des Blutzuckers ist für die Behandlung von Diabetes mellitus unverzichtbar. Die Messung trägt zur Verbesserung der Lebensumstände bei