Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal
  • Besuchen Sie auch unser Goolge+ Profil
  • Besuchen Sie auch unser Twitter Profil
  • Besuchen Sie auch unser Qype Profil
  • Besuchen Sie auch unser Facebook Profil

Suchergebnisse

57 Ergebnisse gefunden, Seite 2 von 6

Darmkrebs – Behandlung
Bei der Therapie von Darmkrebs ist meist eine Operation und teilweise ein künstlicher Darmausgang, ein Stoma, nötig. Zudem werden oft Strahlentherapie und Chemotherapie eingesetzt. Menschen mit
Darmkrebs – Operationen
Zentraler Bestandteil der Therapie bei Darmkrebs ist die Operation. Der vom Krebs befallene Darmabschnitt wird mit seinen zugehörigen Lymphknoten in einem Sicherheitsabstand von einigen Zentimetern
Darmkrebs – Genetische Faktoren
Etwa 30 Prozent der Darmkrebserkrankungen sind auf Vererbung zurückzuführen. Bekannte Gendefekte die das Darmkrebsrisiko erhöhen sind familiäre adenomatöse Polypose, HNPCC, auch Lynch-Syndrom und
Darmkrebs – Ernährung
Bei der Darmkrebs-Entstehung spielen genetische Faktoren und entzündliche Darmerkrankungen eine Rolle. Wichtigste Ursache ist die Ernährung. Zu wenig Ballaststoffe, zu viel Fleisch, hoher
Darmkrebs – Vorbeugen
Eine gesunde ausgewogene Ernährung und Lebensweise reduziert das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken. Wenig Fleisch, pflanzliche Fette und ballaststoffreiche Kost sowie wenig Alkohol und viel Ost und
Darmkrebs – Tumorentstehung
Bei einer Tumorbildung tritt zunächst eine krankhafte Veränderung im Bereich einer Zellgruppe auf. Diese Zellen beginnen sich unkontrolliert zu teilen und bilden eine Geschwulst. Man unterscheidet
Darmkrebs – Darm: Anatomie/Funktion
Der menschliche Darm ist in drei Abschnitte unterteilt, den Dünndarm, den Dickdarm und den Mastdarm. Die innere Oberfläche des Darms besteht aus einer Plattenzellschicht, in die Schleimdrüsen
Darmkrebs – Darmspiegelung
Zur Diagnose Darmkrebs führt am sichersten die Darmspiegelung, bei der auch Gewebeproben entnommen werden. Die virtuelle Koloskopie kann die Darmspiegelung nur zum Teil ersetzen. Die CT-Koloskopie
Darmkrebs – Ratgeber/Selbsthilfe
Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei Darmkrebs. Patienten, die nach einer Strahlen- oder Chemotherapie unter Nebenwirkungen wie Übelkeit und Geschmacksstörungen leiden, können mit einigen
Darmkrebs – Chemotherapie
Darmkrebs spricht oft nur bedingt auf eine Chemotherapie an. Deshalb ist die Chemotherapie eine Ergänzung zur Operation oder eine Therapie bei Metastasen. Bei der Chemotherapie erhält der Patient